Praxedis Geneviève HugPhoto © Daniel Mayer

Praxedis erhielt mit fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Als Frühstudentin schloss sie ihre Studien bei Professor Theo Lerch mit dem Lehr-, Reife- und Solistendiplom (alle mit Auszeichnung) ab.

Schon früh erhielt die Pianistin wichtige musikalische Impulse und Förderung von Shura Cherkassky, Karl Engel, Alexis Weissenberg, Krystian Zimerman, Wolfgang Boettcher, Pierre Amoyal und Rudolf Baumgartner.

Anschließend studierte Praxedis an der renommierten Accademia Pianistica „Incontri col Maestri“ in Imola, gefolgt von Studien bei Riccardo Risaliti, Florenz.

Auftritte führten sie auf die großen Konzertbühnen wie dem Musikverein Wien, der Tonhalle Zürich, der Philharmonie Berlin und dem Gasteig in München.

2015 veröffentlichte Sony Classical ihre 3er-CD mit Klavierwerken von Franz Liszt, die von den Kritikern als großer Erfolg gefeiert wurde.

Die Pianistin hat sich auf das romantische Klavierrepertoire, insbesondere die Klavierwerke von Franz Liszt spezialisiert.

Praxedis ist Steinway Artist.

Steinway Artist

 

On Wings of Song – Piano Transcriptions

Praxedis Liszt On Wings of Song Cover

Komponist: F. Liszt
Klavier: Praxedis Geneviève Hug

2015 RCA Red Seal (Sony Classical)
3CD |D|D|D| 88875 06997 2
Int. VÖ-Datum: 09/2015

Pressestimmen

»Mit einem richtigen Schwergewicht empfiehlt sich Praxedis Geneviève Hug. […] Hug trotzt den Gefahren. Sie lüftet die Klavierstücke kräftig durch und befreit sie vom schweren Parfüm des romantischen Salons. Frisch, unprätentiös, mit Wärme und Gespür für Dramatik und für die richtigen Stimmungsumschwünge. […] Eine sympathische Einspielung, der man gerne zuhört.«
CD-Rezension (On Wings of Song), Eckhard Weber, Concerti, 12.10.2015

»Die […] Künstlerin beherrscht zwar, wenn auch ohne Aufdringlichkeit, die virtuose Allüre […] Aber insgesamt sind es doch die poetischen Gefilde, die bei der Pianistin aufblühen – mit subtilem lyrischem Ton, ein Cantabile ohne sentimentalen Beigeschmack.«
CD-Rezension (On Wings of Song), Mario Gerteis, Klassik Heute, 21.10.2015

»In fact, Hug is a phenomenally gifted Liszt player […] Alltogether, this release is highly impressive in its concept, production, recording and playing.«
CD-Rezension (On Wings of Song), Jeremy Nicholas, Gramophone, 01/2016

»Dies ist natürlich eine Fundgrube sondergleichen. […] Die neue CD nun zeigt, wie erfolgreich sie sich in Liszts vielschichtiges Werk vertieft hat. Jeder Vorlage […] begegnet sie mit eigenen Gesetzmäßigkeiten.«
CD-Rezension (On Wings of Song), Ernst Hoffmann, PianoNEWS, 1/2016

»En todos ellos predomina el mismo común denominador: la elegancia y una sensibilidad tamizada con fervor entusiasta hacia el discurso musical romántico. Praxedis Genevieve Hug se pasea por el teclado con un toque fino y atento, sumamente expresivo, con un discurso creativo y lleno de fantasía. Las calidades sonoras con evidentes, así como un equilibrio a pesar de los también indudables rubati. Interpretaciones sensitivas, de bella factura, ponderadas, poderosas expresivamente de esta ferviente defensora de las causas desatendidas.«
CD-Rezension (On Wings of Song), Emili Blasco, Scherzo, Scherzo, Enero 2016

»To sum up, a very interesting programme of rare (and not so rare) Liszt transcriptions, played by a very enterprising young pianist. […] she is a superb Lisztian and worthy of the praise she has received in the press and I look forward to more of her recordings in the future.«
CD-Rezension (On Wings of Song), Jonathan Welsh, MusicWeb International, 05/2016

»Es ist eine Reise der virtuosen Lust an Melodien, die erst in ›Isoldes Liebestod‹ von Richard Wagner ein Ende, aber keine klangliche Grenze findet.«
CD-Rezension (On Wings of Song), Christian Berzins, NZZ am Sonntag, 31.07.2016

»Hug findet zu jeder einzelnen Komposition einen so überzeugenden Zugang, dass die drei Stunden tatsächlich wie ›on wings‹ und wie im Fluge vergehen und, wieder gelandet, wünscht man sich sehr, Hug möge sich auch zukünftig den Werken Liszts ausführlich widmen. […] Ganz sicher gehört Praxedis Geneviève Hug mit diesem Album in die Reihe der ganz großen Lisztinterpreten.«
CD-Rezension (On Wings of Song), Michael Straeter, Deutsche Liszt-Gesellschaft, 03/2018

 

Mehr Informationen folgen sobald wie möglich.

Kontakt für weitere Fragen:
Compofactur
Matthias Spindler
Fon   +49 (40) 22 69 50 24
eMail artistmanagementcompofactur.com